2017 - Endlich fliessendes Wasser! 

 

Das Kinderheim hat seit dem April 2017 fliessendes Wasser! Dieselbe Stiftung, welche uns ein zweites Wohnhaus gebaut hat, finanzierte auch den Zugang zu Strom und Wasser. In der neu eingeweihten Kapelle im Erdgeschoss des zweiten Wohnhauses wurde eine Dankmesse gefeiert. Dort findet nun jeden Sonntag ein Gottesdienst statt.  

Die Rabatten mit den Blumen und der Rasen drücken die grosse Dankbarkeit von „Casa des Anges“ aus: das Wasser zum Kochen und Waschen muss nicht mehr von weit her geschleppt werden und man kann die Umgebung verschönern.

 

Ebenfalls im Frühling durften die Kinder – dank einer anderen Stiftung - zu einer zahnärztlichen Kontrolle. In einer gut ausgerüsteten Zahnarztpraxis behandelte ein Zahnarztteam die Zähne aller Kinder.

Dank Unterstützung der Stiftung „One World“ konnte das Teilprojekt „Landwirtschaft“ gestartet werden. Dieses neue Projekt bringt für das Heim viele Vorteile: wenn „Casa des Anges“  Gemüse und Früchte selber anbaut und erntet, hat es weniger Ausgaben für die Lebensmittel und die Kinder essen mehr frisches Obst und Gemüse.

Im Oktober konnte „Casa des Anges“ den Schulbus für das Waisenheim und sämtliche Sammelgüter aus dem Lager: Möbel, Fahrräder, Kleider und Spielsachen, in einen Container laden und nach Kamerun senden.

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017

2017