2014: ein kühner Traum wird langsam Wirklichkeit

 

Die Bauarbeiten der ersten drei Häuser (Wohnhaus, Dependance und Wächterhäuschen) wurden im Laufe des Jahres abgeschlossen. Das elektrische Licht  wurde installiert und es trafen auch die neuen Betten ein. Im Laufe der Sommermonate wurden die Gebäude gestrichen, die Gerüste entfernt, die Aussentreppen fertiggebaut und die Zimmer wurden farbenfroh gestrichen.


Auch dieses Jahr sind einige VolontärInnen nach Kamerun gereist, wir hatten Leute aus Frankreich, aus der Schweiz und aus Polen. Sie haben die Kinder gefördert, sie beschäftigt und ihnen Zeit gewidmet. An Ostern wurden Ostereier gefärbt, in den Weihnachtsferien Glückwunschkarten gestaltet. Als in den Schulferien ein 6- wöchiger Computerkurs angeboten wurde, durften die 5 ältesten Kinder daran teilnehmen. 


Wenn man die Kinder fragt, was sie am liebsten unternehmen möchten, heisst es einstimmig: „Einen Ausflug machen!“. Auch diesbezüglich kamen sie auf ihre Rechnung, sie durften zweimal in das Centre Climatique (ein Erhohlungspark im Grünen) in der Nähe von Bayangam, und sogar das erste Mal ans Meer!

2014

2014

Willkommen im neuen Heim!

2014

2014

Die restlichen Arbeiten am Gelände stehen noch an

2014

2014

Am Toreingang steht das Wächterhäuschen

2014

2014

"Wenn nicht der Herr das Haus baut, müht sich jeder umsonst" (Ps 127, 2)

2014

2014

Endlich ist nicht mehr alles grau und braun

2014

2014

Das Mobiliar wurde teils von einem Schweizer Krankenhaus ...

2014

2014

… und teils von privaten Gönnern gespendet

2014

2014

Saubere Badezimmer = bessere Hygiene

2014

2014

Die Kinder lieben es, auf dem sauberen Boden zu spielen

2014

2014

Mit grosser Begeisterung probiert jeder die neuen Spielzeuge aus

2014

2014

Die Kinder haben zum ersten Mal Ostereier gefärbt

2014

2014

Die Ausflüge sind ein Highlight

2014

2014

Auch Schaukeln muss gelernt sein

2014

2014

Rochenelle im Glück - ist es das süsse Getränk oder die Wiese?

2014

2014

Hurra! Wir dürfen zur Schule